Quellen kombinieren und ausrichten in OBS Studio

Bisher haben wir jeweils in eine Szene in OBS Studio eine Quelle reingezogen. Wir wollen natürlich verschiedene Quellen miteinander kombinieren, um unsere Präsentation visuell ansprechend zu gestalten, mit verschiedensten Elementen. Und damit fangen wir jetzt an. (Video-Transkript aus dem OBS Studio Tutorial)

Mehrere Elemente in OBS Studio kombinieren

Ich habe mir dazu diese Szene ausgesucht, die du schon kennst. Das ist hier die Präsentation Szene, in der ich Powerpoint als Fenster-Aufnahme eingebunden habe. Das ist auf meinem zweiten Bildschirm gerade ein Fenster im Vollbildmodus und das wird hier Powerpoint-Präsentation eingebunden in OBS Studio. Und jetzt hätte ich hier zum Beispiel gerne noch ein Logo dabei. Dann brauchen wir eine neue Quelle. Mein Logo liegt als Bild vor auf der Festplatte. Du hast es auch in den Demo Dateien, falls du kein eigenes Logo oder ähnliches zur Verfügung hast. Und dann sagen wir, wir möchten jetzt hier eine Bildquelle haben, die wir hinzufügen einen ganzen. Können wir einen Namen geben? Ich nenne es Logo. Klicke auf okay. Und dann werde ich natürlich nach den Eigenschaften gefragt. Sprich Wo findet OBS Studio das Bild? Wir klicken auf Durchsuchen, um auf die Festplatte zuzugreifen.

Und das hier ist die Fails, die du auch haben solltest. Zumindest zum Teil. Und da ist das Logo dabei. Du siehst jetzt, das ist ein transparentes Logo, das heißt, es ist außerhalb dessen, was zum Logo gehört, dass es durchsichtig könnte es natürlich auch noch eins haben mit Hintergrund und dann entsprechend platzieren, je nachdem. Das ist eigentlich egal. Ich klicke auf okay und wir sehen, es ist viel zu groß. Ich mache das mal kleiner, ich muss noch kleiner, ich mache das so klein und dann packe ich das. Wohin? In die Mitte, hier links oben in die Ecke. Ist schon ganz gut, mit ein bisschen Abstand zum Rand. Schwupps ist das Logo jetzt mit drin hier in dieser Präsentation. Und wenn ich dann natürlich die Präsentation auf dem anderen Bildschirm weiter schalte in Powerpoint, dann bleibt das Logo hier drüber, weil das ja über der anderen Quelle liegt. Es ist ja logo über Powerpoint hier unten an dieser Stelle schon mal, das macht einen Unterschied, was hier oben ist und was unten.

Quelle verschwunden? Hintergrund/Vordergrund in OBS Studio

Denn wenn ich dieses Logo jetzt anklicke und hier runter ziehe unter Powerpoint, dann wirst du sehen, dass es gleich verschwindet oben. Achtung, klack, weil jetzt nämlich Logo unter Powerpoint liegt, das heißt, es ist noch da, deswegen siehst du auch den roten Rand hier, da ist das Logo und du könntest sogar die Größe verändern, obwohl es nicht sichtbar ist. Aber es ist dahinter, hinter Powerpoint. Kann ich dir demonstrieren, indem ich Powerpoint mal kurz unsichtbar schalte? Das geht über dieses Auge Symbol, das hier in dieser Zeile ist. Dann verschwindet die Powerpoint und du siehst, das Logo ist noch da. Jetzt mach die Powerpoint wieder an und das Logo hole ich wieder in den Vordergrund, indem ich es bei den Quellen hier links unten bei Quellen logo jetzt wieder über Powerpoint ziehe. Anklicken, Maustaste gedrückt lassen und dann hochziehen. Schwupps, jetzt ist es drüber und dann ist es auch hier oben wieder drüber. Bzw. Jetzt kannst du sehen, jetzt ist es auch hier oben wieder drüber zu sehen. Okay, also das ist schon mal ein zweites Element, das hier drin ist.

Und jetzt wollen wir vielleicht das Kamera Bild noch drin haben, das wir haben. Und das werde ich dir aber in der nächsten im nächsten Video genauer beschreiben, denn da gibt es noch so ein paar Besonderheiten, die wir beachten sollten. Hier noch mal das Prinzip Du kannst quasi verschiedene Elemente einfach übereinander legen. Ich nehme jetzt hier einfach mal noch ein anderes Bild dazu. Und was haben wir bei den Bildern noch dabei? Eine Katze? Jawohl, eine faule Katze. So, dieses Bild nehme ich jetzt mit rein. Das ist hier relativ groß. Und was machen wir denn? Ich will es jetzt zu Deko Zwecken habe ich dreh das jetzt mal, wenn wir hier mit der rechten Maustaste draufklicken, wäre hier direkt auf dem Bild oder auch hier unten bei der Quelle Bild zwei Das ist eins rechter Mausklick. Dann können wir auf transformieren und können das Ganze zum Beispiel um 90 Grad im uhrzeigersinn drehen. Schwups, siehst du, das Bild dreht sich und dann können wir das mal da drüben noch mit reinpacken. Einfach, einfach so, weil es geht.

Einfach Übungssache

Ja. Also, ich ermunterte dich auch. Spiel einfach ein bisschen rum mit verschiedenen Elementen, die du hast und probier aus, wie du Sachen verschieden kombinieren kannst. Und wie gesagt, eine Kamera dazu holen wir uns auch gleich. Aber im Prinzip gilt das für alle visuellen Elemente, die du hier miteinander kombinieren kannst. Achte auf die Reihenfolge, in der sie sind und du kannst die jeweils auch unsichtbar schalten. Das kann es auch bei einer Präsentation machen. Wenn du wenn das Sinn ergibt, dass du sagst, du hast vielleicht auf dieser Folie, da da noch die Antwort für ein Quiz und sage es dann kurz so Die Katze verdeckt das noch, bis ihr geraten habt und dann lassen wir die Katze verschwinden. Und dann steht da die Lösung, zum Beispiel ein möglicher Anwendungsfall, aber Kombinieren von Quellen, einfach indem wir sie hier alle einbinden und auf die Reihenfolge achten.


WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner