Greenscreen – Voraussetzungen für OBS Studio – Ausleuchtung/Licht

(Video-Transkript aus Mitschnitt im OBS Studio Workshop

Das bisschen Theorie bedeutet. Es gibt so ein paar Grundvoraussetzungen, damit Greenscreen Technik gut funktioniert. Und es gibt drei entscheidende Voraussetzungen dafür, die zentral sind. Das erste ist Licht. Das zweite ist Licht. Und das dritte ist Licht. Wenn immer ihr Problem habt mit eurem Greenscreen, dann liegt es in 99 % der Fälle daran, dass ihr zu wenig Licht habt. Hintergrund ist der Eine Kamera hat wesentlich weniger Leistungsfähigkeit, als unsere Augen es haben, sich auf unterschiedliche Lichtverhältnisse einzustellen. Und eine Kamera braucht auch tendenziell mehr Licht, um eine gute Qualität eines Bildes darzustellen. Was bedeutet das für den Greenscreen? Um es mal ganz konkret zu machen? Ich demonstriere das anhand des Bildes, das ich hier mit der zweiten Webcam ja aufnehme, die ganze Zeit. Das bedeutet um. Und damit ich mir gleich nicht widersprechen muss, formuliere ich es mal folgendermaßen Zuerst Das, was ich euch jetzt zeige, ist nicht die Voraussetzung, um zu starten, sondern startet kleiner. Aber ich möchte euch zeigen, woran es liegen könnte, wenn ihr damit dann noch nicht die richtigen Ergebnisse erreicht.

Licht ist entscheidend für guten Greenscreen-Effekt

Wenn ihr Glück hat, funktioniert es, aber wenn nicht, dann nicht. Nur um das jetzt deutlich zu machen. Das Thema Licht. Bei mir hinten dieser grüne Stoff, der da hängt. Zum einen ist er schon mal sehr, sehr flach gespannt, damit da keine großen Falten drin sind, denn sobald da Falten drin sind, heißt es für eine Kamera. Also unser Auge sagt so Ja, das ist doch alles grün irgendwie. Und die Kamera würde sich dann aber sagen Ja, aber das muss ein bisschen heller ist und da ein bisschen dunkler. Das sind doch völlig unterschiedliche Farben, wo wir sagen So, alles das gleiche Grün. Aber die Kamera sieht es ein bisschen anders. Deswegen ist so eine gleichmäßige Ausleuchtung zum Beispiel wichtig. Dieses Grün hier hinten wird von zwei Scheinwerfern angestrahlt, die keine andere Aufgabe haben, als das gleichmäßig auszuleuchten. Ich mach die jetzt mal aus. Dann sieht es so aus Die Kamera passt sich jetzt ein bisschen an, aber da seht ihr, da sind so ein paar Unebenheiten. Aber ich habe hier also neben meinem Schreibtisch zwei große sogenannte Soft Boxen stehen, die nichts anderes machen, als diesen Hintergrund an zu leuchten (wir wollen ja den Hintergrund ersetzen).

Die optimale Ausleuchtung: 5-Punkt-Beleuchtung

Davon getrennt gibt es Lampen, die nicht gerade leuchten. Auch die mache ich zu Demonstrationszwecken mal aus. Sind nämlich hier zwei von vorne. Eine zog aus, die andere zack, aus. So sieht es hier eigentlich aus. Und dann sieht man schon Ah, okay. Das sieht irgendwie nicht nicht nicht so dolle aus. Das heißt, auch eine getrennte Ausleuchtung von euch ist sehr, sehr hilfreich. Das gilt generell unabhängig von Greenscreen, sondern damit ja auch sonst. Präsent. Zu sehen seid ihr in euren Videobildern. Felix, ich darf dich mal als Beispiel herausgreifen. Bei dir haben wir die Situation, dass ich dich sehr, sehr verschattet sehe, sozusagen. Also dein Gesicht ist sehr dunkel, was vor allen Dingen damit zu tun hat, genau, dass du eine Lichtquelle von hinten hast, ein Fenster. Das ist quasi das müsst ihr online präsentieren wollt und vernünftig sichtbar sein wollt. Darauf achten, keine Lichtquelle von hinten zu haben, aber von vorne. Das ist da schon mal sehr, sehr wichtig. Und um noch bessere Greenscreen Ergebnisse zu erzielen.

Mit weniger starten, aber bei Problemen: mehr LIcht

Aber wie gesagt, das ist dann jetzt das i Tüpfelchen. Braucht ihr nicht unbedingt. Zum Start gibt es hier über mir auch noch eine Lampe. Es ist das sogenannte Spitz Licht. Das hat keine andere Aufgabe als nicht von oben an zu strahlen, damit hier meine Haar, Kante und meine Schulter sich auch noch ein bisschen deutlicher abheben von dem Hintergrund. Wenn euch das ganze im Detail interessiert, dann googelt mal nach fünf Punkt Beleuchtung. Da werdet ihr darüber noch Informationen bekommen, dass es ein sogenanntes Führungslicht gibt, ein Auffällig. Das sind die zwei von vorne und das spitze Licht von oben. Und das wäre die klassische drei Punkt Beleuchtung, die in der Fotografie sehr häufig verwendet wird. Und wenn man noch ein extra Greenscreen ausleuchten will, dann ist man bei fünf Punkt Beleuchtung. Also so viel zum zum zum Thema Theorie. Aber wie gesagt, man muss nicht so anfangen, sondern fangt an mit dem was ihr habt und mit der einfachsten Variante sorgt dafür, dass es Licht von vorne kommt. Wenn ihr keine extra Lampen hat, dann dass das Fenster vor euch ist und das Tageslicht dann euch entsprechend von vorne anstrahlt.


WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner